Wohin in Vorarlberg

Powered by:

Panic at the Disco

Genre:

Pop

Herkunftsland:

United States (USA)

Panic! at the Disco ist eine US-amerikanische Rockband aus Las Vegas, Nevada, die von vier High-School-Schülern gegründet wurde.

Ursprünglich wurde die Gruppe als Coverband von blink-182 von den Schulfreunden Ryan Ross und Spencer Smith gegründet, später kamen Brendon Urie und Brent Wilson dazu. Der Bandname ist einer Textzeile des Liedes „Panic“ von Name Taken aus dem Jahre 2004 entnommen: „Panic at the disco / Sat back and took it so slow / Are you nervous? Are you shaking? / Save compliments to praise complation / We don't have to feel we fit in / We can move back / We can leave them“. Da Name Taken jedoch vielen Leuten nicht bekannt sind, erklärt die Band die Herkunft des Bandnamens anhand des Titels Panic von den Smiths. Entdeckt wurde die Band durch Demoaufnahmen auf PureVolume - einen Link zu ihrer Seite hatten sie im Gästebuch der Webseite von Pete Wentz (Fall Out Boy) hinterlassen. Auch auf ähnlichen Webportalen stieg ihre Popularität. Schließlich wurde die US-Presse auf die Gruppe aufmerksam und sie bekamen ihren ersten Plattenvertrag. Am 17. Januar 2006 feierte die Band in der MTV-Show TRL die Videopremiere der ersten Single I Write Sins Not Tragedies. Am 4. Mai 2006 spielten Panic! At the Disco erstmals ein Konzert in Deutschland, welches in Köln im Bürgerhaus Stollwerck stattfand (als ursprünglicher Veranstaltungsort war das Gebäude 9 in Köln-Deutz geplant). Dieses Konzert war komplett ausverkauft. Wilson verließ die Band im Mai 2006. Er wurde durch Jon Walker ersetzt.

Am 1. September 2006 erhielt die Band den MTV Video Music Award, den sogenannten Moonman, in der Kategorie Video Of The Year für ihr Musikvideo zu I Write Sins Not Tragedies und traten auch dort auf. Außerdem wurde das Video zu I Write Sins Not Tragedies über 5 Millionen mal auf der Internetseite YouTube angesehen. Bei dem amerikanischen Radiosender New York City Z100 wurde der Song zum meist gespielten Lied.

Panic at the Disco ist unter Vertrag bei Decaydance Records, einem Sublabel von Fueled By Ramen Records, wo unter anderem auch Bands wie Fall Out Boy, The Hush Sound, The A.K.A.s, und Less Than Jake veröffentlichen.

Am 22. März 2008 erschien ihr neues Album Pretty. Odd.. Außerdem änderten sie im Januar ihren Namen in Panic at the Disco, also ohne Ausrufezeichen.

Am 7. Juli 2009 gab die Band den Ausstieg von Ross und Walker bekannt. Während Urie und Smith weiter als Panic at the Disco Musik machen wollen, wollen sich Ryan Ross und Jon Walker auf eigene Projekte konzentrieren.

Die beliebtesten Events in der Nähe 

Ihre Veranstaltung eintragen

Um Ihre Veranstaltung auf Wohin in Vorarlberg zu veröffentlichen, tragen Sie sie auf www.wohintipp.at ein.

Hier klicken, um Event einzutragen!
Powered by: