Wohin in Vorarlberg

Powered by:

"Limbus": ABGESAGT

Diese Veranstaltung wurde abgesagt

Wann:

  • Do 25. Nov ’21, 20:00
  • Sa 27. Nov ’21, 20:00
  • So 28. Nov ’21, 17:00
  • Fr 3. Dez ’21, 20:00
  • Sa 4. Dez ’21, 20:00
  • So 5. Dez ’21, 17:00
  • Fr 10. Dez ’21, 20:00
  • Sa 11. Dez ’21, 20:00
  • So 12. Dez ’21, 17:00
  • Alle Sitzungen sehen

Wo:

Theater Kosmos, Mariahilfstraße 29, Bregenz Landkarte anzeigen

Altersbeschränkung:

Alle Altersklassen

von Florentina Hofbauer. Mit Johanna Tomek, Nicola Trub. Regie: Hubert Dragaschnig.

In „Limbus“ kämpfen zwei Frauen um ihre ganz persönliche Befreiung und Anerkennung: Zwei Leben treffen in einem Zimmer aufeinander, die unterschiedlicher nicht hätten verlaufen können und doch einiges gemeinsam haben: Swetlana Allilujewa, Tochter Joseph Stalins und Nelly Kröger-Mann, Ehefrau von Heinrich Mann. Beide fliehen aus scheinbar konträren aber jeweils tödlichen Regimen, kommen aber aus den Schatten ihrer Männer nicht heraus: Die Kommunistin Nelly Kröger-Mann schleppt ihren Mann Heinrich über die Pyrenäen, um dem faschistischen Hitlerdeutschland zu entkommen. Sie findet im US-amerikanischen Exil jedoch nicht die erhoffte Freiheit, sondern eine feindselige Familie und finanziellen Notstand. Rund dreißig Jahre nach dieser Flucht, flieht auch Swetlana Allilujewa. Sie allerdings vor dem kommunistischen Regime. Das Gefängnis ihrer Herkunft wird sie dennoch niemals los. Limbus, die Vorhölle ist die Verdammnis beider Frauen, unverschuldet schuldig, durch ihre Geburt, ihren Namen, durchs Frausein. In einem kargen Zimmer finden sie zueinander und suchen gemeinsam nach jenen Worten, die ihr Leben ausmachen.

Passend zu dem Stück wird im KOSMOS Foyer sowie im ums Eck gelegenen KOSMOS Atelier die erste posthume Ausstellung von Sigrid Hutter in Vorarlberg zu sehen sein. In der Schau „Frauenporträts“ stellt die 1968 in Bregenz geborene und 2017 gestorbene Malerin große alte Damen wie Virginia Woolf, Patricia Highsmith oder Simone de Beauvoir vor. Aber auch Missbrauch, Unterdrückung und Gewalt waren Themen in Hutters Schaffen. Auch diese Werke werden im KOSMOS zu sehen sein. Hutter war nicht nur Malerin, sondern auch Aktivistin für die Gleichstellung homosexueller Menschen in Österreich.

Karten: www.theaterkosmos.at, Bregenz Tourismus, Tel. 05574 4080, www.events-vorarlberg.at, Ländleticket (www.laendleticket.com, alle Sparkassen und Raiffeisenbanken). Abendkasse an Vorstellungstagen ab 18 Uhr unter Tel. 05574 44034

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für:

Ähnliche Veranstaltungen

Ihre Veranstaltung eintragen

Um Ihre Veranstaltung auf Wohin in Vorarlberg zu veröffentlichen, tragen Sie sie auf www.wohintipp.at ein.

Hier klicken, um Event einzutragen!
Powered by: