Wohin in Vorarlberg

Powered by:

Hanna Putz "Everything else is a lie"

Hanna Putz "Everything else is a lie"

Wann:

  • Sa 26. Sep, 11:00 – 17:00
  • Fr 2. Okt, 15:00 – 17:00
  • Sa 3. Okt, 11:00 – 17:00
  • Fr 9. Okt, 15:00 – 17:00
  • Sa 10. Okt, 11:00 – 17:00
  • Fr 16. Okt, 15:00 – 17:00
  • Sa 17. Okt, 11:00 – 17:00
  • Fr 23. Okt, 15:00 – 17:00
  • Sa 24. Okt, 11:00 – 17:00
  • Fr 30. Okt, 15:00 – 17:00
  • Sa 31. Okt, 11:00 – 17:00
  • Fr 6. Nov, 15:00 – 17:00
  • Sa 7. Nov, 11:00 – 17:00
  • Fr 13. Nov, 15:00 – 17:00
  • Sa 14. Nov, 11:00 – 17:00
  • Fr 20. Nov, 15:00 – 17:00
  • Sa 21. Nov, 11:00 – 17:00
  • Fr 27. Nov, 15:00 – 17:00
  • Sa 28. Nov, 11:00 – 17:00
  • Fr 4. Dez, 15:00 – 17:00
  • Sa 5. Dez, 11:00 – 17:00
  • Fr 11. Dez, 15:00 – 17:00
  • Sa 12. Dez, 11:00 – 17:00
  • Fr 18. Dez, 15:00 – 17:00
  • Sa 19. Dez, 11:00 – 17:00
  • Fr 1. Jan ’21, 15:00 – 17:00
  • Sa 2. Jan ’21, 11:00 – 17:00
  • Fr 8. Jan ’21, 15:00 – 17:00
  • Sa 9. Jan ’21, 11:00 – 17:00
  • Alle Sitzungen sehen

Wo:

Flatz Museum, Marktstraße 33, Dornbirn Landkarte anzeigen

Altersbeschränkung:

Alle Altersklassen

Ticket Information:

  • Präsenz- und Zivildiener: €3,50
  • Student*innen, Menschen mit Behinderung, Senior*innen ab 65 Jahre: €3,50
  • Ö1 Clubmitglieder , VN Abonnenten 1,50: €2,50
  • Abendkassa:

Homepage:

www.flatzmuseum.at

Die österreichische Photographin Hanna Putz arbeitete einige Jahre als international erfolgreiches Model und widmete sich von 2009 an ausschließlich der Photographie. Es gelang ihr, in kurzer Zeit internationale Anerkennung für ihre Arbeiten zu gewinnen. So publizierte sie in renommierten Zeitschriften wie im „Zeit Magazin“, in „Dazed & Confused“, im „HUSK“ oder im „New York Magazine“. Ihre Arbeiten leben von einer beeindruckenden Ehrlichkeit und basieren auf einem tiefen Verständnis für die Brüchigkeit zwischen Selbstdarstellung und Selbstbewusstsein. Von ihren „spektakulären und lauten Elementen befreit“, wie Hanna Putz sagt, erscheinen die Protagonisten ihrer Photographien in ihrer ganzen Verletzlichkeit. Ihre Arbeiten wurden bereits in Europa und den USA, u.a. im MAK, der Kunsthalle Wien, dem Neuen Kunstverein Wien, dem Museum of Contemporary Photography Chicago oder dem FOAM in Amsterdam ausgestellt.
©Hanna Putz

Vernissage: Freitag, 25. September 2020, 19:00 Uhr
Die Künstlerin ist anwesend.
Zur Ausstellung spricht der Kurator Dr. Gerald Matt.

Ausstellungsdauer: 26. September – 9. Jänner 2021

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für:

Ähnliche Veranstaltungen

Ihre Veranstaltung eintragen

Um Ihre Veranstaltung auf Wohin in Vorarlberg zu veröffentlichen, tragen Sie sie auf www.wohintipp.at ein.

Hier klicken, um Event einzutragen!
Powered by: