Wohin in Vorarlberg

Powered by:

Le Chat Noir - Der schwarze Kater

Le Chat Noir - Der schwarze Kater

Wann:

  • Sa 11. Mai, 17:00

Wo:

Angelika Kauffmann Saal, Hof 454, Schwarzenberg Landkarte anzeigen

Altersbeschränkung:

Alle Altersklassen

Ticket Information:

Homepage:

:alpenarte

Scott Joplin (1867 – 1917) / Sebastian Manz (*1986)
“Ragtime-Party” für Flöte, Klarinette und Streichtrio (6’)

Eva-Nina Kozmus, Querflöte
Sebastian Manz, Klarinette
Eoin Ducrot, Violine
Eivind Ringstad, Viola
François Thirault, Violoncello

Jean Francaix (1912 – 1997)
Aus dem Quintett (1934) für Flöte, Harfe und Streichtrio
Andante tranquillo (3’)

Eva-Nina Kozmus, Querflöte
Lisa-Maria Hilti, Harfe
Eoin Ducrot, Violine
Jacques Pérez, Viola
François Thirault, Violoncello

Heitor Villa-Lobos (1887 – 1959)
Chorus No. 2 für Flöte und Klarinette (4‘)

Eva-Nina Kozmus, Querflöte
Sebastian Manz, Klarinette

Vito Žuraj (*1979)
„Tango“ für Flöte und Klavier (7')

Eva-Nina Kozmus, Querflöte
Yannick Rafalimanana, Klavier

Jean Francaix (1912 – 1997)
Aus dem Trio (1990) für Klarinette, Viola und Klavier
Allegrissimo (4’)

Sebastian Manz, Klarinette
Eivind Ringstad, Viola
Yannick Rafalimanana, Klavier

André Jolivet (1905-1974)
"Chant de linos" (1944) für Querflöte, Harfe, Violine, Bratsche und Violoncello (11')

Eva-Nina Kozmus, Querflöte
Lisa-Maria Hilti, Harfe
Miriam Helms Ålien, Violine
Eivind Ringstad, Viola
François Thirault, Violoncello

- Pause -

Claude Debussy (1862 – 1918)
„Syrinx“ für Flöte solo (4’)

Eva-Nina Kozmus, Querflöte

Astor Piazzolla (1921-1992)
"Café 1930" für Flöte und Harfe (7’)

Eva-Nina Kozmus, Querflöte
Lisa-Maria Hilti, Harfe

Jean Francaix (1912 – 1997)
Aus dem Trio (1990) für Klarinette, Viola und Klavier:
Presto (5. Satz) (5‘)

Sebastian Manz, Klarinette
Eivind Ringstad, Viola
Yannick Rafalimanana, Klavier

David Orlowsky Trio
„Le Chat Noir“ Fassung für Querflöte, Klarinette, Harfe und Violoncello (arr. Manz) (6‘)

Eva-Nina Kozmus, Querflöte
Sebastian Manz, Klarinette
Lisa-Maria Hilti, Harfe
François Thirault, Violoncello

Erik Satie (1866-1925)
"Embryons desséchés" (1913) für Klavier solo (7')

Embryon desséché d'holothurie
Embryon desséché d'edriopthalma
Embryon desséché de podopthalma

Yannick Rafalimanana, Klavier

Überraschungs-Stück (5‘)

Guillaume Connesson (*1970)
„Techno-Parade“ für Flöte, Klarinette und Klavier (6’)

Eva-Nina Kozmus, Querflöte
Sebastian Manz, Klarinette
Yannick Rafalimanana, Klavier

Ticketpreise:
Kategorie I: 39 Euro
Kategorie II: 29 Euro
Jugendkarte*: gratis

Alle 4 Konzerte:
Kategorie I: 102 Euro
Kategorie II: 81 Euro
Jugendkarte*: gratis

*Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre erhalten gratis Karten.

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für:

Ähnliche Veranstaltungen

Ihre Veranstaltung eintragen

Um Ihre Veranstaltung auf Wohin in Vorarlberg zu veröffentlichen, tragen Sie sie auf www.wohintipp.at ein.

Hier klicken, um Event einzutragen!
Powered by: