Wohin in Vorarlberg

Powered by:

Das Montafoner Wappen - Geschichte und Legende

Das Montafoner Wappen - Geschichte und Legende

Diese Veranstaltung ist schon vorbei

Wann:

  • Mi 20. Mär ’19, 15:00 – 17:00
  • Do 21. Mär ’19, 15:00 – 17:00
  • Fr 22. Mär ’19, 15:00 – 17:00
  • Di 26. Mär ’19, 15:00 – 17:00
  • Mi 27. Mär ’19, 15:00 – 17:00
  • Do 28. Mär ’19, 15:00 – 17:00
  • Fr 29. Mär ’19, 15:00 – 17:00
  • Di 2. Apr ’19, 15:00 – 17:00
  • Mi 3. Apr ’19, 15:00 – 17:00
  • Do 4. Apr ’19, 15:00 – 17:00
  • Fr 5. Apr ’19, 15:00 – 17:00
  • Di 9. Apr ’19, 15:00 – 17:00
  • Mi 10. Apr, 15:00 – 17:00
  • Do 11. Apr, 15:00 – 17:00
  • Fr 12. Apr, 15:00 – 17:00
  • Di 16. Apr, 15:00 – 17:00
  • Mi 17. Apr, 15:00 – 17:00
  • Do 18. Apr, 15:00 – 17:00
  • Fr 19. Apr, 15:00 – 17:00
  • Alle Sitzungen sehen

Wo:

Montafoner Bergbaumuseum, Dorfstraße 8, Silbertal Landkarte anzeigen

Altersbeschränkung:

Alle Altersklassen

Ticket Information:

  • Eintritt Museum: €3,00
  • Pauschalticket alle 4 Museen: €7,00
  • Eintritt Mitglieder, Veranstaltungspartner: €0,00
  • Eintritt bis 18 J.: €0,00

Das Montafoner Wappen - Geschichte und Legende

Die Ausstellung im Bergbaumuseum Silbertal widmet sich der Legende und Geschichte sowie dem Gebrauch des Montafoner Wappens und den zahlreichen Fragen und Rätseln, die sich damit verbinden, von 1408 bis in die heutige Zeit.

Das Montafoner Wappen – Legende und Geschichte

„… so haben wir demnach mit wohlbedachtem Mueth, guetem Rath und rechtem Wissen Ihr vor etlich hundert Jahren her gefüertes Pettschaft und Sigill wiederumb erneuert und confirmiert …“
schrieb Kaiser Ferdinand III. 1639 an die „ganze Gemain des Thals Montafon“. Es ist die erste Bestätigung des Wappens, die wir auch heute noch besitzen, weitere sollten folgen.

Aus dem Text geht jedoch hervor, dass das Wappen mit den gekreuzten Schlüsseln bereits länger in Gebrauch gewesen zu sein schien. Tatsächlich ist das Siegel schon 1408 am Ende des Appenzellerkrieges belegt. Eine ursprüngliche Verleihung aber ist nicht erhalten. Die Montafoner jedenfalls gaben sich hierzu eine Geschichte, die zu Papst Johannes XXIII. und seiner Reise zum Konstanzer Konzil führt.

Das Siegel, manchmal sogar um die päpstliche Krone erweitert, ziert Dokumente, Gewichtsstücke, Gebäude und erscheint auch in der ersten gedruckten Vorarlberger Landeskunde des Jahres 1616.
Die Ausstellung im Bergbaumuseum Silbertal zeigt einige dieser Stücke und widmet sich der Legende und Geschichte sowie dem Gebrauch des Montafoner Wappens und den zahlreichen Fragen und Rätseln, die sich damit verbinden, von 1408 bis in die heutige Zeit.

Das Montafoner Wappen gibt es als Anhänger aus Nussholz im Museumsshop (wird auf Wunsch auch verschickt). Kontakt per Mail oder Telefon.

Ähnliche Veranstaltungen

Ihre Veranstaltung eintragen

Um Ihre Veranstaltung auf Wohin in Vorarlberg zu veröffentlichen, tragen Sie sie auf www.wohintipp.at ein.

Hier klicken, um Event einzutragen!
Powered by: