Wohin in Vorarlberg

Powered by:

Skulpturenpark 2018 - "J. Pillhofer/ G. Rindler/ B. Trieb"

Skulpturenpark 2018 - "J. Pillhofer/ G. Rindler/ B. Trieb"

Diese Veranstaltung ist schon vorbei

Wann:

  • Do 21. Jun, 19:00 – 21:00
  • So 24. Jun, 15:00 – 17:00
  • So 1. Jul, 15:00 – 17:00
  • So 8. Jul, 15:00 – 17:00
  • So 15. Jul, 15:00 – 17:00
  • So 22. Jul, 15:00 – 17:00
  • So 29. Jul, 15:00 – 17:00
  • So 5. Aug, 15:00 – 17:00
  • So 12. Aug, 15:00 – 17:00
  • Alle Sitzungen sehen

Wo:

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen Landkarte anzeigen

Altersbeschränkung:

Alle Altersklassen

Ticket Information:

  • Eintritt frei

Seit dem Jahre 2009 finden regelmäßig Sommerausstellungen in Park und Keller der Villa Falkenhorst statt. In diesem Jahr dürfen wir drei namhafte KünstlerInnen aus Österreich begrüßen. Die drei Künstler dürfen der gleichen Schule zugerechnet werden, sind sie doch bei Fritz Wotruba bzw. Joannis Avramidis zur Schule gegangen.

Ausstellungsdauer: 21. Juni – 12. August 2018

Öffnungszeiten: im Haus an Sonntagen 15:00 – 17:00 Uhr und bei Veranstaltungen

Josef Pillhofer

...wurde am 1. Juni 1921 in Wien als Sohn eines Bahnbeamten geboren und wuchs in Mürzzuschlag auf. Seine wichtigsten Impulse erhielt er zwischen 1946 und 1950 als Schüler von Fritz Wotruba an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Josef Pillhofer beschäftigte sich eingehend mit kubistischen Gestaltungsprinzipien und blieb stets der menschlichen Figur treu, reduzierte ihre Formen aber immer stärker und löste ihre Gestalt in geometrischen Körpern fast vollständig auf. Josef Pillhofer ist einer der bedeutendsten Vertreter der klassischen Moderne nach 1945 im Bereich der Skulptur in Österreich. Am 30.7.2010 verstarb Josef Pillhofer in Wien.

Brigitte Trieb

...studierte an der Linzer Kunsthochschule und an der Wiener Akademie der bildenden Künste Bildhauerei: Form zu schaffen war ihr grundlegendes Anliegen. Brigitte Trieb malt Frauen, die dem Frauenbild der Gegenwart nicht entsprechen. Ihre Malerei betrifft primär nicht Fragen des Bildes, sondern die Darstellungen einer Frau, die die verloren gegangene Weiblichkeit ins Bildhafte hebt. Nichts vermag diese Frauen zu verändern - in ihrer Präsenz und Stärke bleiben sie zeitlos und unwandelbar. Für Brigitte Trieb ist es eine Aufgabe, die Weiblichkeit der Frau zu verbildlichen. Sie erfüllt sie auf die ihr eigene zauberhafte und poetische Art und Weise

Giovanni Rindler

...die Steine und Bronzen von Giovanni Rindler zeigen die Suche nach Balance, die Figuren drehen sich um Horizontale und Vertikale. Sie bieten verschiedenste, immer neu zu entdeckende Ansichtsseiten. Rindler schafft Werke, an denen das "Naturleben" und der Geist gleichermaßen beteiligt sind. Seine Skulpturen führen zur Erkenntnis. Auf den ersten Blick stellen seine Arbeiten Menschen in einer naturalistischen Art dar. Erst bei genauerer Auseinandersetzung offenbart sich das perfekte Zusammenspiel von geometrischen Formen, die die Dargestellten, trotz ihres Volumens, leichtfüßig erscheinen lassen. Rindlers Werk korreliert mit dem Formprinzip einer selbstgenügsamen, in sich abgeschlossenen Realität der Figur.

Ähnliche Veranstaltungen

Ihre Veranstaltung eintragen

Um Ihre Veranstaltung auf Wohin in Vorarlberg zu veröffentlichen, tragen Sie sie auf www.wohintipp.at ein.

Hier klicken, um Event einzutragen!
Powered by: